Goethe Gymnasium Reichenbach
Goethe-Gymnasium Reichenbach
Schulleiter: Lutz Niepold
Ackermannstraße 7
08468 Reichenbach

Telefon: 03765 13488
Telefax: 03765 718193
E-Mail: goethe-gym-rc@t-online.de
http://goethe-gymnasium-reichenbach.de

14. Jugendredeforum des Sächsischen Landtages

04. Dezember 2016

Warum quält sich ein Schüler der elften oder zwölften Klasse um fünf Uhr samstags aus dem Bett, gerade wenn man sich noch am Vorabend voller Enthusiasmus beim Schulball sämtliche Gliedmaßen abgeschunkelt hat? Ganz einfach:

(Elias Störr)

An eben jenem Samstagmorgen des 5. Novembers fand im Sächsischen Landtag in Dresden das 14. jährliche Jugendredeforum statt! Für wen diese Erklärung noch nicht ganz plausibel erscheint, der möge sich bitte noch etwas gedulden.

Das Jugendredeforum ist eine Art sprachlicher Wettbewerb, bei dem derjenige siegt, der sich am gewandtesten, am überzeugendsten, aber auch am originellsten ausdrücken kann. Die 34 aktiven Teilnehmer, darunter drei Vertreter aus unserer Schule, lieferten sich in der ersten Runde der Veranstaltung interessante Diskussionen in Gruppen à fünf bzw. sechs Personen. Sie diskutierten über aktuelle Themen wie die Frage, ob Deutschland mehr Polizei benötige, oder auch den Vorschlag, einen „Lehrer-TÜV“ einzuführen.

Nachdem diese Runde vorüber war und die Debattierenden reichlich mit Argumenten und sprachlichen Mitteln um sich geworfen hatten, ging es nach einer kurzen Mittagspause (es gab Beefsteak mit Gemüse und wahlweise Kartoffelbrei oder Reis) sofort mit der zweiten Phase des Wettbewerbs weiter: die in den Gruppendiskussionen von einer Jury ausgewählten Teilnehmer hatten nun die Möglichkeit, nach kurzer Vorbereitungszeit ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, in Form einer dreiminütigen Rede zu einem vorgegeben Thema. Schlussendlich fand sich auf dem Siegerpodest leider keiner unserer Zwölftklässler Cora Seemann, Robin Lenk oder Phillip Böckel, welcher sich sogar für die zweite Runde qualifiziert hatte, wieder. Doch dies ist keineswegs ein Grund, um in irgendeiner Weise betrübt zu sein, denn die Konkurrenz war hart: gewonnen hat den Wettbewerb einer der Vertreter der St. Afra Hochbegabtenschule in Meißen.

Niemand kann jemals zu einem Wettbewerb sagen, es ginge nicht ums gewinnen. Doch konnte man bei diesem hier so viel Neues und Interessantes mitnehmen, dass der Ausgang sehr in den Hintergrund gerückt ist. Eine Erkenntnis: die deutsche Sprache ist nicht tot. Sie ist weder uncool, noch altmodisch, sondern sie kann erfrischend und spannend sein, wenn man weiß, wie man sie benutzt. Und allein die Tatsache, dass wir mit ihr so viel bei anderen Menschen erreichen können, sollte Ansporn genug sein, sich auch ein wenig mit ihr zu beschäftigen.

Um wieder auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: Warum quält sich ein Schüler der elften oder zwölften Klasse um fünf Uhr früh samstags aus dem kuschlig warmen Bett? Ganz einfach - weil es das wert ist. 

Quelle: http://goethe-gymnasium-reichenbach.de/mitteilung/14._Jugendredeforum_des_S%C3%A4chsischen_Landtages

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Weitersagen

Goethe-Gymnasium Reichenbach / Telefon: 03765 13488 / Telefax: 03765 718193 / E-Mail: goethe-gym-rc@t-online.de
Webdesign für Reichenbach